Schule für Spirituelles Heilen | Ausbildung Spirituelles Heilen| Akademie Spirituelles Heilen, Seminar Spirituelles Heilen | zertifiziertes Spirituelles Heilen

Spirituelles Heilen und der Mensch | Schule für Spirituelles Heilen - Spirituelle Heilerseminare und Spirituelle Schulungen
08152 980 178
info@geistigesheilen.biz | Schule für spirituelles Heilen

Grundlagen der Schöpfung und des Menschen im Bezug auf Spirituelles Heilen

 

Für den menschlichen Geist ist es zumindest zur Zeit  nicht möglich, das Universum seiner Natur nach voll – ständig zu erfassen. Alles ist Geist und Ausdruck des  Geistes im Kosmos und entspricht sich. Diese Entsprechungen manifestieren sich auf unterschiedlichen Ebenen, und zwar angefangen bei den Formen dichtester  Materie bis hin zu den Aspekten des reinen, in permanenter Bewegung und Schwingung begriffenen Geistes  sowie des nie endenden Schöpfungsprozesses im Universum als Ausdruck des EINEN SEINS: GOTTES.

Die unterschiedlichen Ebenen der menschlichen  Wirklichkeit sind charakterisiert durch ihre jeweiligen  Schwingungsbereiche. Alle Aspekte zeigen sich in ihrer Gegensätzlichkeit, ausgedrückt in den Polaritäten  negativ und positiv (die keine Wertung darstellen). Alles im Kosmos ist in ständiger Bewegung begriffen, dynamisch einem bestimmten Rhythmus unterliegend. Keine Wirkung ergibt sich ohne Ursache,  und jede Ursache hat ihrerseits zwangsläufig eine  bestimmte Wirkung zur Folge. Individuelles schöpferisches Sein im Universum zeigt bipolare Geschlechtlichkeit, Männliches und Weibliches als Ausdruckform positiver und negativer Polarität. Alles Sein und  jegliche Ausdrucksform im Universum unterliegen und  folgen bestimmten kosmischen Prinzipien bzw. Geistigen Gesetzen. Der sogenannte Zufall – in dem Sinne,  daß einem willkürlich etwas zufällt – hat in diesem System keinen Platz. Er ist sehr oft nur eine Folge von  (durch Gott) nicht vorgesehenen freien menschlichen  Willensentscheidungen. Auch wenn wir Menschen  bestimmte Zusammenhänge (derzeit noch) nicht kennen heißt dies nicht, daß es solche im Kosmos nicht  gibt. Dazu stellte  Albert Einstein  sehr treffend fest: und

»Man muß das Universum nicht in allen Einzelheiten  verstehen, man muß sich nur darin zurechtfinden.«

Aus dem Zustand des EWIGEN SEINS heraus, unabhängig von Zeit und Raum, hat sich der Weltgeist geöffnet und durch diesen schöpferischen Willensakt ein  KOSMISCHES LICHTGITTERNETZ geschaffen, welches  im göttlich-universalen Zustand von Einheit, Gleichheit  und Vollkommenheit alle bestehenden Universen wechselseitig vernetzt.

Es stellt die fünfte Raumdimension  der Struktur nach Länge, Breite, Höhe und Tiefe dar.  Dieses nach dem amerikanischen Physiker  George Higgs als »Higgsches Feld« bezeichnete kosmische  Lichtgitternetz enthält, wie ein universales Internet, alle  Kommunikationsmechanismen, sämtliche essentiellen  morphogenetischen Informationen aller Lebensformen  und alle bis in die Urzeit hinein gemachten Erfahrungen.  Es ist: In seiner Substanz besteht es aus Lichtquanten oh – ne Ruhemasse, Photonen genannt. Die Elementarteilchen dieser masselosen Lichtquanten tragen Ladungen  – Elektronen negative (–) und Positronen positive (+) –  und sind permanent in Bewegung.

Hieraus ergibt sich  LEBEN als Seins Zustand im ewigen Wechsel Schwingung und Energie. Licht an sich ist unsichtbar; erst in  der Konfrontation mit atomaren, massehaltigen Strukturen ergibt sich für den Menschen sichtbares Licht.

  »Gott würfelt nicht.« = IM UNIVERSUM IST ALLES GEREGELT  

Leave A Comment

You must be logged in to post a comment.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Wordpress SEO Plugin by SEOPressor

Schule für Spirituelles Heilen | Ausbildung Spirituelles Heilen| Akademie Spirituelles Heilen, Seminar Spirituelles Heilen | zertifiziertes Spirituelles Heilen